Veredelung von Asphalt

Asphaltbeläge im Asphalt-Grinding Verfahren veredeln

Um Asphaltuntergründe aufzuhellen oder speziell ausgewählte Zuschlagstoffe (Aufheller, farbige Natursteine etc.) hervorzuheben wurden in der Vergangenheit diese mit den bekannten Verfahren wie Kugelstrahlen oder auch dem Sandstrahlen bearbeitet. Der Erfolg war aber stets nicht das, was man sich davon versprochen hatte!

Dies liegt daran das bei diesen Verfahren eine Streifenbildung nicht vermeidbar ist. Es kommt oft zu Spätfolgeschäden durch Rostflecken. Die Entsorgungsmenge und die Kosten hierfür sind um ein vielfaches höher. Ohne Einhausung bzw. Schutzmaßnahmen nicht denkbar. Untergrund muss zwingend trocken sein.

Mit unserem Verfahren, dem „Asphalt-Grinding“, werden sämtliche verfahrensbedingte Probleme behoben und das Endergebnis optimiert. Durch den Einsatz speziell entwickelter Werkzeuge wird der Untergrund optisch homogen, griffig und rau.

Vorteile

  • keine Streifenbildung.
  • Spätfolgeschäden oder Reklamationen durch Rostflecken entfallen.
  • Bindemittel (Bitumen) wird nur an der Oberfläche entfernt. Zuschlagstoffe in Vertiefungen bleiben fest mit Bindemittel umschlossen und brechen später nicht mehr aus.
  • Entsorgungskosten wie beim Sandstrahlen verringern sich auf ein absolutes Minimum.
  • Aufwendige und teure Einhausungen bzw. Abdeckmaßnahmen entfallen komplett. Das Asphalt-Grinding Verfahren garantiert eine staubfreie und saubere Arbeitsweise.
  • Extrem witterungsfreundlich da es auch bei nassem Untergrund problemlos ausgeführt werden kann.
  • Anarbeiten an Randzonen (Einbauten etc.) mittels Kleingeräte problemlos möglich.